dass insbesondere dieses Unternehmerpotenzial für unsere Idee aufgeschlossen ist, sich an der „Aktion Korrekte Unternehmer“ (AKU) zu beteiligen. Ziel ist ein verbessertes Unternehmerbild in der Öffentlichkeit und die Festigung eines insgesamt fairen Geschäftsverkehrs untereinander.

Dazu wird ein Dokument erstellt, in dem sich der einzelne Unternehmer zu den Thesen in einer Sympathieerklärung verpflichtet und dies auch in der eigenen Firma und seinen Geschäftspartnern gegenüber publik macht. Außer eine neue Form der Unternehmenskultur tatsächlich zu praktizieren entstehen keinerlei Verpflichtungen, schon gar keine finanziellen.

Wir sehen auch bewusst von einem Zertifikat o.ä. ab, diese Prozeduren belasten gerade den Mittelstand schon genug.